Krankheiten

Auch die Bewohner Earons sind nicht gefeit vor Krankheiten. Eine besondere Gruppe von Erkrankungen sind die thaumatischen und morphischen Krankheiten.

Foeditas


Eine eigentümliche Krankheit, die nur bei den Bergeziff auftritt ist die Foeditas. Und die Foeditas ist für sie ein Schmerz, welcher mit keinem vergleichbar ist. Am Gram, der aus einer solchen Erkrankung entsteht, sind schon viele Bergeziff zugrunde gegangen. Dieser Schmerz ist am Beginn oft begleitet von einer zum Wahn gesteigerten Suche nach Verlorenem, der schnell in eine Apathie übergeht. Ist diese Apathie erst einmal fortgeschritten, kann es geschehen, dass sich der Bergeziff in einem letzten Versuch aufrafft und die Suche erneut aufnimmt, nur um ziellos in den Stollen und auf Berghängen herum zu irren. Von dieser Odyssee sind viele schon nicht zurück gekommen.

Vampirismus


Von Vampiren gibt es viele Gruselgeschichten. Die armen Geschöpfe, die unter Vampirismus leiden, sind nicht in der Lage eigenes Blut herzustellen. So brauchen sie fremdes Blut, wobei es keinen Unterschied macht was das für ein Blut ist, Hauptsache frisch muss es sein. Den Vampiren stehen dafür, die Eckzähne zur Verfügung, die sie wie die Krallen einer Katze ausfahren können. Diese Krankheit, die per Blut übertragen wird, bringt aber auch lichtempfindliche Augen mit sich, die eine erhöhte Nachtsicht besitzen.