Thaumaturgie


Thaumastränge und Magie


Die Welt von Earon besteht aus sogenannten Thaumasträngen. Diese sind scheinbar chaotisch miteinander verflochten. Die Thaumaturgen sind jedoch der Ansicht, dass sich auch in der größten Unordnung eine Art von Logik steckt. Mit Hilfe der Magie ist es nun aber möglich, diesen Strängen zu folgen oder gar zu verändern. Da das Folgen und das Verändern unterschiedliches Können voraussetzen, wird die Magologie auch dementsprechend in die Teilbereiche Mutabilologie (Lehre der Veränderung) und Insequitologie (Lehre der Verfolgbarkeit). Der Mutabilologie gehören folgende Disziplinen an: Teleportation, Telekinese, Verformung, Beschwörung, Nekromantie. Zu der Insequitologie zählen Telepathie, Prophezeien, Wahrsagen, Anrufung.

Die Ausführung magischer Rituale ist jedoch äußerst schwer, so dass selbst die talentiertesten Magier alleine kaum etwas ausrichten können. Vielmehr werden die meisten Ausführungen in Gruppen oder gar mit Opfern begangen. Um ein Artefakt herzustellen benötigt ein Thaumaschmied Jahre.

Die Kraft, die die Magie möglich macht nennen die Magologen Mana.

Fachbereiche der Thaumaturgie

Mutabilologie

Teleportation
Hierbei wird die Position eines Gegenstandes oder eines Wesens verändert, ohne diesen zu bewegen. Das Gewicht spielt dabei keine Rolle. Da es jedoch sehr schwierig ist, eine Teleportation durch zu führen, benötigt man für das Teleportieren, eines stecknadelgroßen Gegenstandes einen Schritt weiter, bereits sehr viel Mana. Für ein Lebewesen werden noch weitere Kraftreserven benötigt (Untote zählen nicht als solche).

Telekinese
Das Bewegen von Gegenständen nur durch Willenskraft ist ein wenig einfacher als die Teleportation. Jedoch kommen hier noch die Schwierigkeiten der Geschwindigkeit und des Lenkens hinzu. So erfordert es deutlich mehr Mana einen Gegenstand genau zu positionieren, mit einer ganz bestimmten Geschwindigkeit fliegen zu lassen oder um die Ecke zu bringen. Die Höhe des Manaverbrauchs hängt aber nicht von der Größe oder dem Gewicht zusammen. Vielmehr haben die Konsistenz und der Aggregatzustand darauf Einfluss.

Verformung
Einen Gegenstand zu verformen ist um so einfacher, je weicher der Stoff ist. Anzumerken sei dabei, dass nur feste Stoffe verformt werden können. Neben der Konsistenz hängt die Höhe des Manaverbrauchs von der Größe des zu verändernden Stoffes und von der Heftigkeit der Veränderung ab.

Beschwörung
Die Beschwörung ist ein Gebiet, wo das Ritual locker an die 10 Beschwörer benötigt. Beschworen können verschiedenste Elementarwesen, Geister, Kreaturen der anderen Sphären und Flüche.

Nekromantie
Ein Nekromant ist in der Lage tote Dinge in einen dem Leben ähnlichen Zustand zu bringen. Zu den möglichen Untoten gehören unter anderem Golems, Sitzgeister, Mumien und Zombies. (siehe auch unter Untote in den Bestiarien der einzelnen Sphären)

Insequitologie

Telepathie
Die Telepathie kann sich darauf beschränken bestimmte Gefühle an eine andere Person zu übermitteln oder ganze Gespräche zu führen. Auch das Beeinflussen von Träume zählt dazu. Also alles was zur Übertragung von Informationen dient. Dabei gilt, geschieht die Übertragung in Einvernehmen mit dem Empfänger und ist dieser auch noch Magus oder gar Telepath, so erleichtert dies die Übertragung.

Prophezeien
Da die Zukunft immer verschwommen ist, gehört zum Handwerk des Propheten auch eine Menge Intuition und Kombinationsfähigkeit. Aber ein Prophet kann sich auch auf die Vergangenheit spezialisieren. Dabei gilt, je weiter das Ereignis vom Ausgangszeitpunkt entfernt ist, desto verschwommener ist der Blick. Da es immer mehrere mögliche Zukünfte gibt, ist nie ganz klar, ob die gesehene Zukunft auch so eintritt.

Wahrsagen
Ein Wahrsager kann aus den Thaumasträngen lesen, ob eine Kreatur, die vor einem steht, die Wahrheit sagt. Außerdem kann er prüfen, was sich zum Beispiel hinter einer Tür befindet.

Anrufung
Die Anrufung ist vergleichbar mit der Telepathie, allerdings wird hier eine Verbindung in eine andere Sphäre geschaffen. Angerufen werden können zum Beispiel Feen, Dämonen oder Verstorbene.

Seelenreise
Bei einer Seelenreise fährt der Zaubernde ganz oder teilweise aus seinem Körper. Er wandert dann für die Zeit, die er von seinem Körper getrennt ist als Geist umher.

Stufen der Magie

Unechte Magie
Unter Unechter Magie versteht der Magier Vorgänge, die auf natürliche Weise ablaufen. Dazu gehört zum Beispiel die Verwandlung eines Werwolfes oder die Teleportation der Wüstenspringer.

Ritualmagie
Da die Magie auf Earon nur sehr schwer beherrschbar ist, muss der Zauberer teilweise schwierige Rituale vollziehen.

Gestenmagie
Göttliche Wesen können Magie schon mit einfachen Gesten ausführen. Einem Humanoiden ist es für gewöhnlich nicht möglich so mächtig zu werden.

Freie Magie
Nur Wenige unter den göttlichen Wesen können Magie nur durch bloßen Willen anwenden. Die Anhänger der 3-Familien-Religion glauben, dass die Götter der drei Familien in der Lage seien Freie Magie anzuwenden.